Pressemitteilung
21.6.2022
Wirelane wird Ladepartner von Motel One

Nachhaltig, verantwortungsvoll, elektrisch

Motel One setzt verstärkt auf nachhaltige Mobilität und installiert bis Ende 2022 insgesamt rund 200 Ladestationen an fast allen deutschen Standorten.
Sebastian Bott
VP Sales, Marketing & Communications

Berlin und München, 21. Juni 2022 – Motel One setzt verstärkt auf nachhaltige Mobilität und installiert bis Ende 2022 insgesamt rund 200 Ladestationen für Elektrofahrzeuge an fast allen deutschen Standorten. Der in München und Berlin ansässige Spezialist für Ladeinfrastruktur Wirelane wird die Ladepunkte an den Hotels der Motel One Group errichten. Nach dem deutschen Markt sollen auch internationale Standorte folgen.


One Planet. One Future: Gelebte Nachhaltigkeit bei Motel One

Das Thema Nachhaltigkeit ist fest in der Unternehmensphilosophie bei Motel One verankert. Bereits seit vielen Jahren hat es sich die Budget Design Hotelgruppe zum Auftrag gemacht, durch ihr unternehmerisches Handeln einen Beitrag zu leisten, um die Welt nachhaltig zu verbessern. Ob Grüner Strom, regionale Produkte in Bio- und Fairtrade-Qualität, Verpackungs- und Abfallreduzierung oder zertifizierte Green Buildings: Die Nachhaltigkeitsstrategie umfasst vielfältige Maßnahmen zum Schutz des Planeten und berücksichtigt sowohl die Umwelt und Gesellschaft als auch die eigenen Mitarbeiter*innen. Motel One verschreibt sich nicht nur eines schonenden Umgangs mit wichtigen Ressourcen, sondern arbeitet wo möglich mit lokalen Händler*innen und Dienstleister*innen zusammen – das spart Transportwege und kommt dem Klimaschutz zugute. Seit Januar 2022 hat Motel One das Frühstücksangebot in Deutschland und Österreich deutlich erweitert. So erwartet die Gäste beim Buffet eine Vielzahl an Bio- und Fairtrade Produkten sowie eine breite Auswahl zusätzlicher veganer Alternativen. Darüber hinaus setzt Motel One nicht nur auf lokale Produkte, sondern auch auf Müllvermeidung durch weniger Einzelpackungen. „One Planet. One Future. – bei Motel One leben wir das Thema Nachhaltigkeit bereits seit Jahren. Dass wir uns nun für die Zukunft der Mobilität vorbereiten, ist für uns nur ein konsequenter Schritt in die bereits eingeschlagene Richtung. Unsere Gäste sollen in unseren Häusern die Möglichkeit vorfinden, ihr Elektrofahrzeug bequem und unkompliziert aufzuladen“, so Verena Ferner, Group CR & Sustainability Manager Motel One.


Elektromobilität in der Hotellerie: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt

Über 40 Prozent der 2021 neu in Deutschland registrierten PKWs fahren laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ganz oder teilweise elektrisch. Mittlerweile sind somit insgesamt mehr als eine Million Autos mit Elektroantrieb auf deutschen Straßen unterwegs. Mit den Elektrofahrzeugen verändert sich der Bedarf am Zielort. Da kommen touristische Akteure ins Spiel. Kurztrips in 200 bis 400 km Entfernung werden immer beliebter, der Gast lädt sein Elektroauto dann am Hotel auf. Auch Hotels, die sich auf Geschäftsreisen spezialisieren, müssen den Vormarsch der Elektromobilität im Blick behalten. Als Teil der ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance) werden in Unternehmen immer mehr Flotten von Verbrenner auf Elektrofahrzeuge umgestellt.

„Offizielle Zahlen gibt es leider keine. Nach unseren eigenen Recherchen gehen wir aber momentan davon aus, dass nur fünf Prozent aller Beherbergungsbetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz über E-Ladestationen verfügen“, so Hakan Ardic, Vice President Hospitality & Mobility bei Wirelane. Er erläutert weiter: „Motel One setzt seit Jahren Maßstäbe zum Thema Nachhaltigkeit in der Hotellerie und übernimmt nun auch in Sachen Elektromobilität wieder eine Vorreiterrolle .”

Die Motel One Standorte in Deutschland werden mit Light & Charge Ladesäulen von Wirelane ausgestattet. Der Ladevorgang kann entweder dank Tap Payment kontaktlos mit NFC-fähigen Kredit-, Debitkarten bzw. girocards und Smartphone-Wallets wie Google- oder Apple-Pay oder mit Karten der gängigen Roaming-Anbieter an der Ladesäule bezahlt werden. 


Über Wirelane

Wirelane bietet seinen Kunden Komplettlösungen für die Errichtung, den Betrieb und die Vermarktung von Ladeinfrastruktur – die komplette Welt der E-Mobilität und Ladeinfrastruktur auf einer Plattform. Unter dem Motto „Charge. Pay. Done.“ treibt das 2016 gegründete Unternehmen die Vision vom einfachen, überall verfügbaren Ladeerlebnis von Elektrofahrzeugen konsequent voran. Gegenwärtig werden über die cloudbasierte Software-Lösung „WirelaneOS“ mehr als 13.000 Ladestationen herstellerunabhängig verwaltet und gesteuert. Als Elektro-Mobilitäts-Provider (EMP) bietet Wirelane den Zugang zu europaweit mehr als 95.000 öffentlichen Ladepunkten und gestattet Stadtwerken, Versorgern und Geschäftskunden die Nutzung der Ladeinfrastruktur-Software für ihr eigenes Endkundenangebot. Monatlich rechnet Wirelane mehr als 60.000 Ladetransaktionen für seine Kunden ab. Das in München und Berlin ansässige Unternehmen arbeitet mit Kunden aus verschiedenen Sektoren zusammen, darunter Großkonzerne wie BMW und Vattenfall, aber auch Betriebe aus der Hotellerie und Tourismusbranche – Kettenhotellerie wie Leonardo Hotels, Prizeotel und Privathotellerie wie Schloss Elmau oder Das Achental – sowie Kommunen wie dem Landkreis München.

Weiterführende Links
Über den Autor
Sebastian Bott
VP Sales, Marketing & Communications

asdf

About the Author
Sebastian Bott
VP Sales, Marketing & Communications

Auf der Suche nach der
passenden Ladelösung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.
esc

Gestalten Sie mit uns die Zukunft der Elektromobilität.

Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören, denn nur gemeinsam können wir die E-Mobilität voran treiben.