E-Mobility meets Hospitality.

Wenn Gastfreundschaft bereits vor dem Hotel beginnt. Mit der Mobilitätswende ändern sich auch die Anforderungen an Hotelbetriebe, und Parkplätze werden zur potentiellen Lademöglichkeit für Elektroautos. Mit dem Gesamtkonzept für Ladeinfrastruktur geht Wirelane speziell auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Hotelindustrie ein. Flexible Geschäftsmodelle und Anbindung ans PMS, sowie Installations- und Support-Services sollen es Ihrem Hotelbetrieb erleichtern, Ladeinfrastruktur zu integrieren. Heißen Sie Ihre Gäste Willkommen.

Bei Wirelane gibt es alles aus einer Hand – Hand in Hand!

Hardware

Unterschiedliche Bauweisen und Ausstattungsvarianten sorgen dafür, dass Sie bei uns die passende Lösung für Ihre lokalen Begebenheiten und technischen Anforderungen erhalten.

  • Wallbox
  • Ladestellen (1 und 2 Ladepunkte)
  • Tap-Payment-Modul für kontaktlose EC- und Kreditkartenzahlung
  • Lastmanagement

Software

Behalten Sie stets den Überblick über Ihre Ladeinfrastruktur. Unsere Backend-Software bietet Ihnen neben der Anbindung ans PMS eine direkte Schnittstelle zur Verwaltung Ihrer Auslastung.

Wir sind überzeugt davon, dass Sie sie lieben werden – daher ist die Nutzung der Software im ersten Jahr kostenlos.

Services

Wir unterstützen Sie bei der Planung und der Inbetriebnahme ihrer Ladeinfrastruktur, sowie der Anbindung ans PMS.

Erhalten Sie bei Fragen 24/7 Support, damit möglichst nie einer Ihrer Gäste ohne Ladung parken muss. Und sollte es doch mal zu einer Störung kommen, ist unser Netzwerk an Elektrikern nur einen Anruf weit entfernt.

One-Stop-Shop:
Alles aus einer Hand

Wirelane bietet Hardware und Software, die perfekt aufeinander abgestimmt ist, sowie einen herausragenden Service an. Wir sind ein Münchner Unternehmen und produzieren unsere Ladesäulen auch in Deutschland unter höchsten Qualitätsauflagen.

Tarif- und
Zahlungsmodelle

Egal ob Tap Payment, QR Code oder RFID-Chip, bei uns entscheiden immer Sie, wie bequem Sie die Abrechnung für Ihre Gäste gestalten wollen. Auch die Einstellung des Verkaufspreises ist so einfach wie eine Zimmerrate zu ändern. Alles einfach über unsere Software zugänglich.

Dynamisches
Lastmanagement

Unser integriertes Lastmanagement sorgt dafür, dass immer nur soviel Strom an die Ladesäulen kommt, wie es Ihr Hausanschluss verträgt. Somit gehören teure Lastspitzen der Vergangenheit an und das einzige was Spitze ist, ist Ihr Betrieb.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Ladestationen
betreiben
Ladestationen
betreiben
Ladestationen
betreiben
Ladestationen
betreiben
Ladestationen
betreiben

Das richtige Ladesystem
für die Hotellerie.

“Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. 
Nunc velit enim, congue nec leo non, dignissim imperdiet neque praesent. Ladesäulen lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing.”
Susi Walter
Managing Director, Prizeotel
Mehr erfahren

“Ladeinfrastruktur ist das neue WLAN im Hotel”
Hakan Ardic, VP Hospitality & Mobility

Lorem Ipsum
Unsere Strategic Partner lorem ipsum

Blogartikel nach Hotellerie gefiltert

No items found.

FAQ lorem ipsum dolor sit amet, consectetur.

Was heißst eichrechts- konform

Vereinfacht ausgedrückt geht es beim Eichrecht darum sicherzustellen, dass die Menge an Strom, die abgerechnet wird auch der Menge an Strom entspricht, die geladen wurde.
Da bei den meisten Ladevorgängen, nicht wie beim Tanken an Kassenhäuschen gezahlt wird oder ein Kassenzettel ausgestellt wird, ist es notwendig, dass die Ladesäulen eichrechts- konform sind.
Die Eichrechtskonformität wird durch die PTB (Physikalisch-Technische-Bundesanstalt) überwacht.
Um Ladevorgänge im Hotel an der Ladesäule abzurechnen (zum Beispiel per Tap Payment oder QR Code) braucht es zwingend eine eichrechtskonforme Ladestation.

Welche Abrechnungsmodelle gibt es bei Wirelane?

Bei Wirelane gibt es verschiedene Abrechnungsmöglichkeiten. Angefangen vom kostenfreien Laden für Ihre Gäste, über kostenpflichtiges Laden durch Direktverkauf bis hin zum kostenpflichtigen Laden unter Einbindung externer Dienstleister. Sobald man sich für ein Geschäftsmodell entschieden hat, wählt man die Authentifizierungs- methode. Wirelane bietet folgende Möglichkeiten:

  • Authentifizierung mittels RFID Karte
  • Freischaltung der Ladesäule über die Software an der Rezeption
  • Zahlung mittels QR Code
  • Zahlung per App (z. B. Wirelane App, Plugsurfing, Chargemap, etc.)
  • Zahlung per NFC Payment (kontaktloses Bezahlen mit Kreditkarte)

Wird das Thema Spitzenlaststeuerung und dazugehörige Preise für den Hotelbetreiber bereits mit betrachtet?

Absolut. Bei Wirelane gibt es bei allen Modellen die Möglichkeit ein Lastmanagement einzurichten. Dieses begrenzt die Leistung der Ladesäulen intelligent, sodass teure Lastspitzen nicht entstehen (z. B. wenn am Abend die Küche auf Hochtouren läuft und sich die Gäste für das Abendessen fertig machen). Tritt dieser Fall ein, wird die Leistung der Ladesäulen an denen geladen wird, reduziert. Für den Gast entsteht dadurch kein Nachteil, da ja egal ist, wann geladen wird, solange das Auto am nächsten Morgen vollgeladen ist.

Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden (Technik, Stromanbieter, etc.)?

Ein sehr komplexes Thema. Die erste Frage muss sicherlich lauten, wie viele meiner Parkplätze will ich in Zukunft elektrifizieren? Darauf basierend müssen die Vorarbeiten, wie z. B. Strom- und Netzwerkkabel verlegen geplant und erledigt werden. Auch muss vorher klar sein, über wie viel Leistung der Hausanschluss verfügt.

Bereitet man mehr Parkplätze für eine Ladesäule vor als eigentlich benötigt, kann sich dies als Vorteil herausstellen, da alle Arbeiten hierfür nur ein Mal erledigt werden müssen, unabhängig von der Anzahl der Ladesäulen. So kann man viele Parkplätze vorbereiten, jedoch die Ladestationen nach Bedarf hinzufügen.

Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden (Technik, Stromanbieter, etc.)?

Ein sehr komplexes Thema. Die erste Frage muss sicherlich lauten, wie viele meiner Parkplätze will ich in Zukunft elektrifizieren? Darauf basierend müssen die Vorarbeiten, wie z. B. Strom- und Netzwerkkabel verlegen geplant und erledigt werden. Auch muss vorher klar sein, über wie viel Leistung der Hausanschluss verfügt.

Bereitet man mehr Parkplätze für eine Ladesäule vor als eigentlich benötigt, kann sich dies als Vorteil herausstellen, da alle Arbeiten hierfür nur ein Mal erledigt werden müssen, unabhängig von der Anzahl der Ladesäulen. So kann man viele Parkplätze vorbereiten, jedoch die Ladestationen nach Bedarf hinzufügen.

Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden (Technik, Stromanbieter, etc.)?

Ein sehr komplexes Thema. Die erste Frage muss sicherlich lauten, wie viele meiner Parkplätze will ich in Zukunft elektrifizieren? Darauf basierend müssen die Vorarbeiten, wie z. B. Strom- und Netzwerkkabel verlegen geplant und erledigt werden. Auch muss vorher klar sein, über wie viel Leistung der Hausanschluss verfügt.

Bereitet man mehr Parkplätze für eine Ladesäule vor als eigentlich benötigt, kann sich dies als Vorteil herausstellen, da alle Arbeiten hierfür nur ein Mal erledigt werden müssen, unabhängig von der Anzahl der Ladesäulen. So kann man viele Parkplätze vorbereiten, jedoch die Ladestationen nach Bedarf hinzufügen.

Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden (Technik, Stromanbieter, etc.)?

Ein sehr komplexes Thema. Die erste Frage muss sicherlich lauten, wie viele meiner Parkplätze will ich in Zukunft elektrifizieren? Darauf basierend müssen die Vorarbeiten, wie z. B. Strom- und Netzwerkkabel verlegen geplant und erledigt werden. Auch muss vorher klar sein, über wie viel Leistung der Hausanschluss verfügt.

Bereitet man mehr Parkplätze für eine Ladesäule vor als eigentlich benötigt, kann sich dies als Vorteil herausstellen, da alle Arbeiten hierfür nur ein Mal erledigt werden müssen, unabhängig von der Anzahl der Ladesäulen. So kann man viele Parkplätze vorbereiten, jedoch die Ladestationen nach Bedarf hinzufügen.

Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden (Technik, Stromanbieter, etc.)?

Ein sehr komplexes Thema. Die erste Frage muss sicherlich lauten, wie viele meiner Parkplätze will ich in Zukunft elektrifizieren? Darauf basierend müssen die Vorarbeiten, wie z. B. Strom- und Netzwerkkabel verlegen geplant und erledigt werden. Auch muss vorher klar sein, über wie viel Leistung der Hausanschluss verfügt.

Bereitet man mehr Parkplätze für eine Ladesäule vor als eigentlich benötigt, kann sich dies als Vorteil herausstellen, da alle Arbeiten hierfür nur ein Mal erledigt werden müssen, unabhängig von der Anzahl der Ladesäulen. So kann man viele Parkplätze vorbereiten, jedoch die Ladestationen nach Bedarf hinzufügen.

Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden (Technik, Stromanbieter, etc.)?

Ein sehr komplexes Thema. Die erste Frage muss sicherlich lauten, wie viele meiner Parkplätze will ich in Zukunft elektrifizieren? Darauf basierend müssen die Vorarbeiten, wie z. B. Strom- und Netzwerkkabel verlegen geplant und erledigt werden. Auch muss vorher klar sein, über wie viel Leistung der Hausanschluss verfügt.

Bereitet man mehr Parkplätze für eine Ladesäule vor als eigentlich benötigt, kann sich dies als Vorteil herausstellen, da alle Arbeiten hierfür nur ein Mal erledigt werden müssen, unabhängig von der Anzahl der Ladesäulen. So kann man viele Parkplätze vorbereiten, jedoch die Ladestationen nach Bedarf hinzufügen.

Auf der Suche nach der

passenden Ladelösung?

Lassen Sie uns sprechen.
esc

Gestalten Sie mit uns die Zukunft der Elektromobilität.

Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören, denn nur gemeinsam können wir die E-Mobilität voran treiben.